Methoden um Stress abzubauen

Was ist Stress?

Man muss zunächst einmal zwischen körperlichen und seelischen Stress unterscheiden. Weiters gibt es nicht nur negativen Stress sondern auch sehr positiven Stress. Ein Übermass an Stress, egal ob positiv oder negativ, wird vom menschlichen Mechanismus als negativ gewertet und die längere Belastung wird er mit bestimmten Reaktionen äußern. Allerdings ist ein bestimmter Grad an Stress auch förderlich und erhöht die Aufmerksamkeit. Letztlich wird man dadurch seine eigene Leistungsfähigkeit erhöhen können.
Es ist daher sehr wichtig, dass man regelmäßig den erhöhten Stresspegel abbaut, denn sonst häuft sich die Anspannung und die Leistungsfähigkeit nimmt ab. Im schlimmsten Fall äußert sich der erhöhte Stresspegel auch durch den Ausbruch von Krankheiten.

Wie äußert sich Stress?

Ein einhergehendes Übermaß an Stress äußert sich meist schon mit dem gefürchteten „Burnout-Syndrom“. Charakterlich gekennzeichnet ist das durch Lustlosigkeit, körperlicher und geistiger Schwäche sowie einem allgemeinen negativen Sentiment im Alltag. Es trifft auch immer mehr Leute in Deutschland und deshalb ist es sehr wichtig, sich dem Problem zu stellen. Wir wollen im Rahmen dieses Artikels erste Methoden zum Abbau von Stress präsentieren.

Methoden zum kontrollierten Abbau von Stresssympthomen

Heute werden im Rahmen eines modernen Stressmanagments sehr viele unterschiedliche Methoden zur Stressbewältigung angeboten. Dies beginnt bereits mit einem verbesserten Umgang mit Stress im beruflichen oder privaten Alltag. Die Palette reicht heute von Techniken zum Stressabbau durch Bewegung bis hin zu diversen Entspannungstechniken.

Selbsterkenntnis als Basis zur Anwendung von Methoden zum Stressabbau

Bevor man sich der aktiven Bewältigung von Stressproblemen widmet, gehört die Selbsterkenntnis darüber. Dazu gehört auch, im Alltag selbst den Stress aktiv entgegenzuwirken. Auch die innerliche Uhr zu schulen, die einem sagt, dass man nahe dem „Burnout Syndrom“ ist, gehört hier dazu.

Stressabbau durch Bewegung

Die beste Methode, um Stress abzubauen ist ausreichend Bewegung zu machen. Es wird ganz allgemein als ideales Mittel gegen Stress gesehen. Physiologisch lässt sich das auch dadurch erklären, dass man durch körperliche Betätigung zahlreiche „Glückshormone“ im Körper auslöst und auf diese Weise mehrere Neurotransmitter ausgeschüttet werden. Die bekanntesten Neurotransmitter, die man vermutlich auch aus den Medien kennt, sind Dopamin und Serotonin. Erlaubt ist alles was Spaß macht.

Der Zweck des Stressabbaus liegt ja bereits darin, dass man sich keinen zusätzlichen Stress aufbaut und den Spaßfaktor in den Vordergrund stellt.
Der Stressabbau durch gezielte Entspannungsübungen
Hier handelt es sich vor allem um spirituelle Entspannungsübungen, die vor allem bestimmte Atem- und Entspannungsübungen beinhalten. Man kann sie auch in einer Pause während des Arbeitsalltags machen. Dies stärkt allgemein die Motivation und fördert den eigenen Rhythmus.

Der positive Aspekt, den man daraus gewinnen kann ist die allgemeine Anwendbarkeit im Alltag. Man kann die Übungen sogar auf dem Schreibtisch machen ohne seine Kollegen damit zu belästigen. Es ist wichtig, sich solche regelmäßigen „Auszeiten“ zu nehmen und Stress abzubauen.

Medizinskandal Depressionen

Kommentar verfassen